Das Mandantengespräch und seine Fallen - Einführung in die Client Interviewing Competition

Seminarraum 15 im Seminargebäude

Sommersemester 2018

Das Mandantengespräch und seine Fallen - Einführung in die Client Interviewing Competition

Reden ist Silber, Verständigung ist Gold - In der Einführungsveranstaltung zum Wettbewerb geben Anwälte der renommierten, international tätigen Kanzlei Oppenhoff & Partner, Köln, einen Einblick in die Grundprinzipien der Kommunikation im Rahmen einer Mandatsbeziehung. Sie berichten aus ihrer langjährigen Erfahrung über praktische Probleme und geben Tipps zum Umgang mit „schwieriger“ Mandantschaft.
 
Im täglichen Arbeitsablauf eines Anwalts/einer Anwältin kommt es manchmal zu Gerichtsverhandlungen, häufiger jedoch zu Kontakten mit Mandant/innen. Welche Fähigkeiten und Skills sind dafür notwendig und wie kann man sich auf solche Gespräche vorbereiten? Wie geht man mit aggressiven Klient/innen um? Welche Strategien gibt es, um so schnell wie möglich an die benötigten Informationen zu kommen? Wie kann man zeigen, am besten für die bevorstehenden Aufgaben geeignet zu sein? Diese und weitere Fragen werden von erfahrenen Anwält/innen beantwortet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit sich über den ELSA-Wettbewerb Client Interviewing zu informieren, der über das gesamte Semester laufen wird. Hier werden die Fähigkeiten auf praktische Weise erlernt, ohne dass dabei intensive Vorbereitung möglich ist. Für die Teilnahme am Wettbewerb kann ein Schlüsselqualifikationsschein erworben werden. Mehr Informationen zum Wettbewerb auf www.elsa-koeln.de 

Anmeldung

Da die Veranstaltung erst ab einer Teilnehmerzahl von 7 stattfindet, bitten wir um Anmeldung über das unten stehende Formular. 

Nach Abschicken des Anmeldeformulars erhalten Sie eine E-Mail mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung. Weitere Schritte sind nicht notwendig.

Falls Sie sich wieder abmelden möchten, senden Sie uns bitte eine Email an central-info@uni-koeln.de

Leider ist die maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht. Eine Anmeldung ist deswegen nicht mehr möglich.